Fast-Heimspiel für den Salzlandland-Achter in der Ruder-Bundesliga!

Bereits zwei Wochen nach dem, für den Salzland-Achter, historischen Ergebnis vom Maschsee aus Hannover steht für die Recken von der Saale das Fast-Heimspiel in Leipzig vor der Tür. Optimistisch stimmt, dass neben Christopher Leinau auch Teamkapitän Karl Zander wieder an Bord ist. Jedoch fehlt im selben Gegenzug mit Benni Kuhnert der Erfahrenste des Achters. Außerdem steht der Einsatz von Youngster Cedric Struve krankheitsbedingt weiterhin noch nicht fest, sodass erneut die Gefahr besteht ohne Auswechsler anzureisen. Steuerfrau Elisa-Sophie Träger gibt sich trotz der schlechten Vorzeichen positiv: "Wir haben es in der kurzen Pause zwischen den Renntagen wegen der angespannten Personalsituation leider nicht im Achter aufs Wasser geschafft, dennoch konnten wir das Trainingswochenende gut nutzen." So gab es für die Saalestädter neben Ausfahrten im Vierer auch eine Wanderung auf den Brocken. "Die Idee wurde beim gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen geboren, wir konnten uns nicht auf die beste Besetzung des Vierers einigen, dazu fand an dem Tag die alljährliche Drachenboot Regatta in Bernburg statt, sodass das Ab- und Anlegen ziemlich erschwert wurde. Die Wanderung wird uns auf alle Fälle nicht langsamer gemacht haben und war dazu eine gute Teambuildingmaßname", ergänzt Karl Zander.

Für den kommenden Renntag liegt der Schwerpunkt erneut auf der Verteidigung des Mittelfeldplatzes in der Tabelle, Schlagmann Lukas Nitzsche stapelt tief: "Hannover lief sehr gut, wenn wir dies wiederholen könnten wäre es natürlich großartig, dennoch sind wir realistisch, aber vielleicht ist der kleine Kader auch das Erfolgsgeheimnis. Wir hoffen beim Fast-Heimrenntag natürlich noch auf die vorantreibende Unterstützung vom Ufer."

Los geht es für den Salzland-Achter mit dem Zeitfahren gegen den Tabellendritten aus Minden um 14:21Uhr. Die Flutlichtfinals starten ab 20:30Uhr. Dazu überträgt sportdeutschland.tv den Renntag wieder im Livestream.

Zurück

Einen Kommentar schreiben